Die Schlüsselblume

ist unsere offene Betreuungsgruppe für dementiell erkrankte Menschen und Menschen mit erhöhtem Betreuungsaufwand.

In der Gruppe erleben die Demenzkranken drei schöne Stunden in entspannter, geselliger und behüteter Atmosphäre. Fachkräfte und ehrenamtliche Mitarbeiter leiten und begleiten diesen Nachmittag.

Wir treffen uns an zwei Nachmittagen in der Woche im „Haus der Diakonie“ in Weißdorf, Luisenburgstraße 2.

In den Ablauf eingebunden sind altbekannte Lieder, Gymnastik, Gedächtnistraining, Basteln, Handarbeiten und die Zubereitung einer Mahlzeit. Auch Spaziergänge und kleinere Ausflüge gehören genauso zum Programm wie das Feiern von Geburtstagen, Weihnachten und anderen Festen.

Alle Angebote sind auf die individuellen Fähigkeiten, Bedürfnisse und Wünsche unserer Teilnehmer abgestimmt. Gemeinsam lassen sich oft „längst vergessene Fähigkeiten“ wieder neu aktivieren und es entsteht das gute Gefühl selbst etwas geschafft zu haben.

Die Nachmittage sind nicht nur für alle Teilnehmer eine kostbare Zeit, sondern auch für die Angehörigen, die in diesen drei freien Stunden etwas Zeit für sich finden oder in Ruhe etwas erledigen können.

Die Kosten für den Betreuungsnachmittag können nach vorherigem Antrag bei der Pflegekasse über das Pflegeleistungsergänzungsgesetz beglichen oder privat getragen werden.