Grundpflege  

Die grundpflegerische Versorgung ist das Hauptarbeitsfeld eines ambulanten Pflegedienstes.  In Bayern ist sie in verschiedene kleine Teilleistungen aufgesplittet. Diese Leistungen können einzeln, mit unterschiedlicher täglicher / wöchentlicher Häufigkeit gebucht und über die Pflegegrade unmittelbar mit der Pflegekasse abgerechnet werden. Liegt kein Pflegegrad vor, dann zahlen sie privat.

Seit 01.07.2014 können Pflegegradinhaber die Grundpflege (alternativ zu den Einzelleistungen) auch als Zeitleistung „ohne Zeitdruck“, d.h. im gewünschten Pflegetempo des Pflegebedürftigen, erhalten. Die Abrechnung erfolgt im 5-Minuten-Takt.

Teilbereiche der Grundpflege sind:

  • Körperpflege wie kämmen, Zähne putzen, Rasur, Teilwäsche, Ganzkörperwäsche, Hautpflege, Darm- und Blasenentleerung,  u.a.
  • Ernährung wie Zubereiten einer Mahlzeit, Hilfe beim Trinken, mundgerechtes Herrichten der Mahlzeit u.a.
  • Unterstützung im Bereich Mobilität wie Lagern, Transfer, An- und Auskleiden
  • Hauswirtschaftlichen Versorgung wie Vorratseinkauf, Wäsche waschen, Unterhaltsreinigung der Wohnung u.a.