Verhinderungspflege

Ist ihre private Pflegeperson stunden- oder tageweise an der Pflege verhindert (kleine Auszeit, Urlaub, Krankheit, eigene Termine, etc.), stellt die Pflegekasse jährlich für maximal 6 Wochen bzw. für den stundenweisen Ausfall ein Zusatzbudget von 1612,00 € für die  Ersatzbeschaffung zur Verfügung, vorausgesetzt der Pflegebedürftige  hat mindesten Pflegerad 2 und wird seit mindestens 6 Monaten gepflegt.

 

 

Wurde die Kurzzeitpflege nicht in Anspruch genommen, kann sich der Betrag für die Verhinderungspflege erhöhen.

Diese Verhinderungspflege übernehmen wir sehr gern für sie, z.B. auf Abruf oder auf Voranmeldung.

Vor Inanspruchnahme  setzen sie sich bitte mit uns in Verbindung, denn bei einigen Pflegekassen ist es üblich, dass die Verhinderungspflege vorher beantragt wird.